Der Sturm hatte uns heut im Griff

23. Februar 2017 | erschienen in: / | 4 Pfotenabdrücke



Heute hatte der Sturm uns ein wenig im Griff. Zugegeben, es war mir Recht. Ich hatte heute unverhofft frei und wollt eigentlich zum Arzt. Naja immerhin ein Termin ist es geworden. Dann überkamen mich wie im Sturm Kopfschmerzen, gefolgt von einem Mittagsschlaf. Windig war es den ganzen Tag schon. Gegen Nachmittag zog dann eine dunkle Wolkenfront auf uns zu. Vorn der blaue Himmel, hinter einem eine dunkle beeindruckende Unwetterfront....sowas begeistert mich irgendwie.
Kennt ihr das auch?
Dementsprechend hab ich gar nichts zu erzählen und auch die Fotos die kommen sollten habe ich nun verschoben. Morgen bin ich aber wieder unterwegs. Da wir hier von Bäumen umgeben wohnen, habe ich die letzten Runden so kurz wie möglich gehalten. Unsere Müllcontainer sind weggeflogen, die Fenster rappeln richtig zum Teil und morgen schau ich mal ob mein Gewächshaus und das Trampolin noch steht.
Aber mein kleiner Blaze hat mich heut zum lachen gebracht. Denn er ist scheinbar Sturm begeistert und konnte dem treiben nicht so recht folgen. Aber seht selbst. Joy würd das nie machen...niiiiieee. Ich fands mega niedlich und hab ihn gelassen, danach nen Rüffel vom Mann bekomm. Aber naja, den nehm ich gern entgegen - ich fands nämlich süß wie er da auf dem Katzenbrett lag ;-).




Ich hoffe ihr übersteht auch alle unbeschadet den Sturm (pünktlich zu Karneval) und für die Jecken unter euch, viel Spaß und fliegt nicht weg. 



Schnee Schnee Hurraaa

17. Februar 2017 | erschienen in: | 4 Pfotenabdrücke
Auch wenn es nun schon ein paar Tage her ist. Wir hatten auch etwas Schnee. Er blieb nicht lang aber wir haben uns direkt Vormittags dran erfreut und hatten dann auch was davon. Am Nachmittag war er nämlich schon wieder futsch. Ich denke für diesen Winter bleibt es auch dabei. Aber ein Tag reicht mir auch.
Fototechnisch war das eher nicht so mein Tag. Aber ich bekomm es im Schnee nie so wirklich hin und bewunder dann doch eher die Profi-Schneebilder.
An diesem Wochenende war Bo bei uns, aber durch die Wunder bin ich morgens nur einzelnd mit ihm raus. Ein wenig Schneespaß hab ich ihm trotzdem gegönnt. Untergehen konnte er im Schnee jedenfalls nicht.
Morgens war alles noch richtig schön weiß und obwohl wir sofort los sind nachdem ich mit Bo zurück war, hatten die Äste schon nicht mehr soviel Schnee drauf. Bo seine Wunde verheilt in der Zwischenzeit echt gut. Er hasst seinen Body und bewegt sich darin kaum. Aber da muss er nun durch.
Wir sind dann mit Schlitten bewaffnet Richtung Rhein und haben uns dort ausgetobt. Mein Mann mit den Kids, ich mit der Kamera und den Hunden.

Kleiner Unfall am Morgen macht Kummer und Sorgen

10. Februar 2017 | 6 Pfotenabdrücke
Ja, auch einem Hundesitter passiert mal Mist. Und im Gegenteil dazu wenn an der folgende Geschichte etwas andersrum gewesen wäre und mein Hund etwas hätte, hät ich wesentlich ruhiger schlafen können.

Am Montag war ich mit der Joy, Blaze, Bo und Elma Truppe am Rhein unterwegs. Alles war Prima und es gab sogar noch ein paar Fotos. Aber schon nach einem kleinem Teil der Strecke, so dem ersten Drittel gab es einen Vorfall. Ich hab euch ja schonmal eine Bildstrecke unseren kleinen Problems gezeigt HIER. Das ganze ist viel besser geworden, Bo musste sehr viel an der Leine laufen wenn er das Verhalten zeigte und ich hab mich bei Rassekundigen erkundigt und die Antwort bekommen, dass es Entlebucher Typisch sei. Tatsächlich zeigt Elma das Verhalten mitlerweile auch, aber lang nicht so extrem. Abfinden werd ich mich damit trotzdem nicht, vorallem jetzt nicht mehr.

Sporthunde aufwärmen


Wie die meisten von euch wissen bin ich mit Joy im Frisbee oder Agility unterwegs. Während ich zugegeben früher den Hund beim Agility in einen Kaltstart geschickt habe, habe ich beim Frisbee immer aufgewärmt. Der Sinn meiner Vorgehensweise erschließt sich mir heute nicht mehr. Aber im Training wurden wir immer alle in den Parcour zum aufwärmen geschickt. Heute ist mir viel bewusster was für ein Blödsinn das doch war. Weil ich den Hund nicht aufwärmen kann indem er dazu das tun soll, was er danach als Sport tut. In den Frisbee Seminaren war aufwärmen immer ein großes Thema und seitdem habe ich es denk ich auch verinnerlicht. Es gibt mehrere Arten des aufwärmens, ich werde mich aber an das sportliche halten.

Warum aufwärmen?
 In erster Hinsicht wärmt man auf, damit die Verletzungsgefahr herabgesetzt wird.
Das Herz-Kreislaufsystem wird in Schwung gebracht, die Muskel und Körpertemperatur erhöht. Die Muskeln werden mehr durchblutet und sind so nicht so anfällig für Verletzungen. Sehnen und Bänder werden elastischer. Mehr Gelenkflüssigkeit produziert. Aber eben auch weil sich die Leistungsfähigkeit des Hundes (beim Menschen auch) steigert.



Blog-Geburtstag auch bei uns....

2. Februar 2017 | 5 Pfotenabdrücke
Da war ich 3 Tage nicht online, hab gefühlte 400 Posts von euch im Feedly und alle nur überflogen. Ausser einem, denn der hat mich an etwas erinnert. Beagle Tibis Blog hat Geburtstag und mich an unseren erinnert. Da hab ich bei Tibi und uns mal zurückgescrollt und wollt schauen wie alt wir doch sind und hab festgestellt "booaah beide schon 5 Jahre".
Es kam mir gar nicht so lang vor, auch wenn es hier sehr ruhige Zeiten gab. Im Januar vor 5 Jahren ging hier alles los und ich denk wir haben uns vorallem im letzten Jahr ein gutes Stück weiterentwickelt. Und nein...ich mein den Blog ansich, nicht Blaze ;-).

Verändern wird sich hier aussem dem schon angekündigtem erstmal nichts. Ich bin mal total zufrieden. Dafür hat sich im normalem Leben was verändert. Nach 6 Jahren habe ich meiner gern besuchten Hundeschule den Rücken gekehrt. Mit nem lachendem und nem weinendem Auge, aber da es Gründe hat, sind die Tränen getrocknet und nach 2 Wochen sieht man die Sache wieder anders und ist erleichtert. Für mich gibt es eben nicht nur schwarz und weiß. Meine Welt ist bunt und so musste ich meine Konsequenzen aus einigen Ansichten ziehen. Ich habe einen neuen Platz bzw Verein auf dem ich total lieb aufgenommen wurde. Dort kann ich allerdings nur die BH sowie Obi oder Rallye Obi trainieren, also ist Agility erstmal auf Eis. Dabei hatte ich grae erst wieder angefangen. Fürs Agi werde ich mir aber wieder was suchen. Einen Cavaletti Kurs werde ich machen für den schon fleißig Cavalettis gebaut werden von meinem Schwiegervater. 
Also kann es sein, dass ich mich mit Joy nach 6 Jahren doch noch an die richtige Begleithundeprüfung traue. Jedenfalls hab ich ein wenig was vor dies Jahr und ich lasse euch sicherlich wieder dran teilhaben. Jetzt genug Blabla. Ich hab eigentlich noch Bilder in den Startlöchern, sowie etwas für die Bücherfreunde und Hundesportler....alles verschoben für diesen Quatsch Geburtstagspost. Und da es eben ein doofer langweiliger Geburtstagspost ist....erwähnte ich 5 Jahre? :P .....gibts auch nen doofes Bild dazu von uns. Jetzt dürft ihr uns gern für Gaga halten aber dieses Bild war halt ein typisches Selfie wo nichts klappte weil immer einer doof guckte. Ziel des Selfies sollte Bos Frauchen zum Geburtstag sein und so hab ich mit gefühlten 40 versuchen diese doofen Hütchen mit dem Finger gemalt. Ich fands am Ende ganz witzig und habs seitdem schon mehrmals an engsten Hundeleute verschick. Heute dient es als Deko für diesen Post.